Herausforderungen Fensterreinigung

Zur modernen Architektur unserer Zeit gehören helle, lichtdurchflutete Räume. Grosse Fensterflächen und grosszügige Dachfenster machen das möglich. So werden heute oft ganze Treppenhäuser verglast oder zusätzliche Wintergärten angebaut. Bewohner oder Nutzer der Gebäude geniessen das direkte Sonnenlicht, die Reinigung der vielen Glasflächen stellt jedoch regelmässig eine Herausforderung dar.

Für Reinigungskräfte der Unternehmen oder gar für die Hausfrau ist die Säuberung der Fenster, wie sie früher üblich war, somit nicht mehr möglich. Oft fehlt es an geeigneten Leitern, für viele Flächen sind sogar kleine Arbeits- oder sogar Hebebühnen erforderlich. In Räumen mit Klimaanlagen lassen sich die Fenster oft gar nicht mehr öffnen, sie müssen also von aussen gereinigt werden. Für Hochhäuser müssen also besonderer Vorkehrungen zum Fensterputzen getroffen werden. Aufgrund der Grösse der Flächen ist der Zeit- und Kraftaufwand dafür enorm.

Inzwischen übernehmen aber viele Dienstleistungsunternehmen der Gebäudereinigung auch das Fensterputzen. Interessenten sollten sich ein Angebot erstellen lassen, das genau auf ihr Objekt zugeschnitten ist. Solch eine Offerte unterbreitet zum Beispiel auch das Züricher Unternehmen Mr. Clean (mrclean.ch). Ausdrücklich sollte das Preisangebot das Putzen der Glasflächen und der Rahmen umfassen.

Gebäudereiniger bringen professionelle Werkzeuge und Geräte mit. So erreichen sie jeden Quadratzentimeter der Fenster, auch wenn sie sehr gross sind. Fensterputzen geht so schnell und das Ergebnis kann sich sehen lassen.